Seiteninhalt

Häufige Fragen 

Häufige Fragen

  1. Was leistet STEUERCHECK24 für mich?
  2. Was kostet STEUERCHECK24?
  3. Kann jeder Mitglied von STEUERCHECK24 werden?
  4. Wie kann ich Mitglied von STEUERCHECK24 werden?
  5. Wie lange dauert die Mitgliedschaft bei STEUERCHECK24?
  6. Wie lange dauert die Erstellung meiner Steuererklärung?
  7. Wie funktioniert das?

Was leistet STEUERCHECK24 für mich?

Wir übernehmen für Sie:

  • Steuererklärung erstellen - garantiert alle Steuersparmöglichkeiten nutzen
  • komplette Abwicklung mit dem Finanzamt
  • Prüfung des Steuerbescheides auf Fehler
  • Einsprüche und Klageverfahren

Darüber hinaus beantragen wir für Sie:

  • Arbeitnehmersparzulage
  • Wohnungsbauprämie
  • "Riesterzulage"
  • Kindergeld

Was kostet STEUERCHECK24?

Unsere Mitgliedsbeiträge sind günstig. Egal wie oft Sie unseren Rat benötigen und welche Leistungen Sie in Anspruch nehmen, mit dem Jahresbeitrag sind sämtliche Leistungen abgegolten. Es fallen keine zusätzlichen Kosten für Sie an.

Unser Standardtarif für Arbeitnehmer beträgt jährlich 89,90 EUR.

Kann jeder Mitglied von STEUERCHECK24 werden?

Nein, das Angebot von STEUERCHECK24 richtet sich vor allem an Arbeitnehmer, Beamte, Pensionäre, Rentner, Arbeitssuchende und Unterhaltsempfänger. Mitglied können Sie werden, wenn Sie ausschließlich Einkünfte aus nicht selbstständiger Tätigkeit, Renten, Versorgungsbezügen und Unterhaltsleistungen haben.

Für diesen Fall können Sie zusätzlich auch:

  • Einkünfte aus Kapitalvermögen (z.B. Zinseinnahmen, Dividenden),
  • Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung (z.B. Wohnungsvermietung, Erbpacht),
  • sonstige Einkünfte (z.B. private Veräußerungsgewinne) erzielen,

sofern die Einnahmen aus diesen drei Einkunftsarten insgesamt 13.000 € bzw. 26.000 € bei Ehegatten nicht übersteigen.

Wie kann ich Mitglied von STEUERCHECK24 werden?

Die Anmeldung zur Mitgliedschaft ist ganz einfach und geht am schnellsten online. Nutzen Sie einfach unsere Online Beitrittserklärung. Alternativ können Sie die Beitrittserklärung auch ausdrucken und per Post oder Fax an uns senden.

Wie lange dauert die Mitgliedschaft bei STEUERCHECK24?

Grundsätzlich so lange Sie möchten. Die Jahresmitgliedschaft verlängert sich automatisch und es entsteht eine bis auf weiteres fortbestehende Mitgliedschaft.

Die Mitgliedschaft kann jedoch immer drei Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit also am 30.09. jeden Jahres schriftlich gekündigt werden.

Wie lange dauert die Erstellung meiner Steuererklärung?

Das geht sehr schnell und online. Sobald uns Ihre Unterlagen vorliegen erstellen wir schnellstmöglich Ihre Steuererklärung und berechnen Ihre Steuer(erstattung).

Wie funktioniert das?

Wir erledigen für Sie im Rahmen einer Mitgliedschaft Ihre Steuererklärung künftig nicht nur professionell, sondern online, wann und wo Sie wollen. Keine Terminvereinbarungen, keine Sprechzeiten, keine fehlenden Unterlagen.

STEUERCHECK24 bietet allen privaten Steuerzahlern größtmögliche Flexibilität bei der Erledigung Ihrer Steuererklärung.

 

In 3 Schritten zur Steuererklärung


1. Schritt: Mitglied werden

Weil wir unsere Dienstleistung ausschließlich im Rahmen der Mitgliedschaft erbringen können, sollten Sie zunächst Mitglied werden. Das geht online ganz einfach.

2. Schritt: Unterlagen an uns schicken

Anhand der STEUERCHECKLISTE können Sie sehen, welche Unterlagen von steuerlicher Bedeutung sind. Diese übersenden Sie uns einfach per Post (Kopien reichen uns), Email (als pdf) oder Fax. Das war es auch schon.

3. Schritt: Fertig! Sie erhalten Ihren Steuerbescheid

Sobald uns alle Unterlagen vorliegen, erstellen wir Ihre Steuererklärung und berechnen Ihre Steuer(erstattung). Die fertige Steuererklärung reichen wir elektronisch beim Finanzamt ein, damit Sie möglichst schnell zu Ihrer Steuererstattung kommen.




Lohnsteuerberatung

Beratung durch STEUERCHECK:24 Lohnsteuerhilfeverein e.V. gemäß § 4 Nr. 11 StBerG nur für Mitglieder mit ausschließlich Einkünften aus nicht selbständiger Arbeit. Auch bei Einkünfte aus Vermietung, wenn die Einnahmen insgesamt 13.000 EUR bzw. 26.000 EUR (Ehepaare) nicht übersteigen.